Kundenbereich

Seite durchsuchen

Verbergen

+49 (0) 6061 - 9448-0

Aktuell

Wissenswertes, Neues und Interessantes...

18.07.2016

SelectLine Version 16.2: Neue Version...

... noch mehr Zeit, Geld sparen & Nerven schonen! Das Motto kennen Sie von der SelectLine - aus der Werbung wie aus der Praxis! Und damit das nicht nur so bleibt, sondern sich auch immer wieder neu modernen Erfordernissen und Anforderungen folgt, bringt die SelectLine regelmäßig Updates heraus. Die aktuelle "Auffrischung" ist die Version 16.2 - und ein Update lohnt sich!

 

sl aktuell 16 2

 

Die Highlights im Überblick:

Warenwirtschaft

  • "Beleg kopieren von“ mit manueller Mengenanpassung: Einzelne Beleg-Positionen können - bei Bedarf - vom Kopiervorgang ausgeschlossen, die Positionsmenge angepasst werden: Das macht noch flexibler und erspart manuelles Nacharbeiten. Für Anwender, die wie gewohnt eine Mehrfachauswahl von Positionen vorgenommen haben ändert sich nichts: Hier werden einfach keine Änderungen an der Menge und der Auswahl der Position vorgenommen, wird wie bisher der komplette Beleginhalt kopiert - halt wie gewohnt...

  • Die Funktion "Beleg kopieren von“ wurde erweitert. Positionen können von Eingangs- in Ausgangsbelege (und umgekehrt) kopiert sowie einzeln gewählt und ihre Menge angepasst werden. Außerdem ermittelt die SelectLine vollautomatisch für Sie bei diesem Vorgang die Positionsangaben neu, die durch das Kopieren ggf. ungültig werden (z. B. Preis- und Rabattangaben, Angaben für die Finanzbuchhaltung (UStID-Pflicht, Steuerschlüssel, Fibukonto, Kostenstelle und -träger) oder Provisionsangaben), und "denkt" sozusagen mit - das verhindert Fehler und spart Zeit...

Rechnungswesen

  • Erweitertes Nummernkreis-Handling: Bei der Verwendung von Nummernkreisen stehen neue Funktionen zur Verfügung. So kann nun u.a. eine Pflicht zur Verwendung aktiviert und im Journal bzw. Primanota nach Nummernkreis gefiltert werden...

Plantafel

  • Neues Layout, neue Funktionen wie z. B.: Automatische Planungsanpassung, Mehrfachplanung und Planungssimulation erweitern den Funktionsumfang der Plantafel. Auftragsliste und Meldungsliste lassen sich nun per Drag & Drop aus dem Haupt-Programmfenster herausbewegen, und an einer beliebigen Fensterseite "andocken" - für noch mehr Flexibilität! So passt sich das Programm maximal effektiven Anwenderanforderungen und -gewohnheiten an - statt umgekehrt...

Reporting

  • Über den Reporting-Manager können der Ribbon neue, selbsterstellte Auswertungen hinzugefügt werden. Die Möglichkeit, diese dann individuell zu gruppieren und ihnen ein selbsterstelltes Icon zuzuweisen gibt Ihnen genau den schnellen Zugriff, Überblick und Durchblick, wie Sie ihn sich wünschen - Das bedeutet: Weniger Suchen, noch mehr Zeit sparen, noch mehr Transparenz, schnellere, besser Entscheidungen...

 

Den Komplettüberblick über wirklich alle Neuerungen im Detail (immerhin 36 Seiten!) laden Sie HIER bequem im PDF-Format herunter (Link öffnet ein neues Fenster/Tab je nach Browser).

Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem SelectLine-Betreuer bei INFOPLUS auf: Er führt Sie durch den sicheren Weg zur Integration der neuen Möglichkeiten, optimal passend zu Ihrer individuellen Konfiguration!

 


15.03.2016

INFOPLUS-Internetangebot erweitert

Um unseren INFOPLUS-Kunden und denen, die es noch werden können noch mehr Informationen rund um unsere Nr. 1 in Sachen kaufmännische Software - die SelectLine - anbieten zu können, haben wir unser Internetangebot aktuell erheblich erweitert: Jetzt gibt es zu allen Modulen nützliche Infos im Kurzüberblick, Videos und vieles andere mehr! Ihr PLUS in Sachen noch mehr Kundennutzen!

 

infoplus 2016 03 aktualisierung

Zum Menü "SelectLine" mit nun aktuellen Detailinformationen und interessanten Videos zu allen Modulen geht es Hier entlang!

 


31.01.2016

SelectLine-Partnerstatus erneut bestätigt

In der IT zählt weniger das "Harry-Hurtig-Prinzip" (Mal eben mit schnell zusammengeklöppeltem Halb-Fachwissen den Kunden - im wahrsten Wortsinne "bedient" - und dann auf zum nächsten "Fall"...), sondern Konstanz, eine solide Basis an Grundwissen und lebenslanges Dazu-Lernen, dazu die Fähigkeit, zu wissen, auf welchem Terrain man wirklich sicher ist und wo eben nicht (und das dann durch gute Partnerschaften ergänzen) -  so kennen und schätzen zahlreiche INFOPLUS-Kunden mit teilweise hochkomplexen Anforderungen das bei uns seit mehr als 20 Jahren!

Jedes Jahr überprüft unser Lösungspartner für kaufmännische Software nach ähnlichen Kriterien neu, ob ein Partner noch über die notwendigen Kompetenzen verfügt, und vergibt für die Kunden zur Orientierung entsprechende Label. Denn: Es reicht eben gerade bei diesem komplexen Thema nicht, einmal eine Hau-Ruck-Schulung besucht zu haben ("...und nun verkauft mal schön!"), damit Projekte vor Ort nicht im Fiasko enden, ist neben einer gewissen kontinuierlichen Arbeit auch ständige Fort- und Weiterbildung nötig.

 

sl kompetenzen 2016

 

Wir freuen uns, dass die SelectLine GmbH unsere Initiativen in diese Richtung auch dieses Jahr mit den entsprechenden Kompetenz-Logos honoriert hat!

 


23.01.2016

Aktueller Anwenderbericht: Auto Böhm!

Regelmäßig-unregelmäßig lassen wir Interviews mit unseren Kunden durchführen - um festzustellen, ob unsere Leistungen, unser Einsatz und unser Services immer noch mindestens "gut" ist, oder ob - und wenn ja, wo - wir etwas nachbessern müssen.

Aktuell liegt nun das Interview mit Stefan Schmied vor - Lesen Sie selbst, was er zu unserem Engagement sagt: Immerhin kann auch er wie viele unserer Kunden auf etliche Jahre Zusammenarbeit zurückschauen, sein Urteil ist also mehr als eine Momentaufnahme...

Auto Böhm

Zum Aufruf des kompletten Anwenderberichtes klicken Sie einfach auf das Bild oder HIER.

 


12.01.2016

ACHTUNG: Angebliche MICROSOFT-Anrufer!

Sie sind wieder unterwegs: Die nervigen Anrufer, die unter Vorspiegelung falscher Tatsachen und angeblicher Probleme versuchen, Unternehmensnetzwerke "auf´s Kreuz zu legen" bzw. zu kapern!

Die Polizeibehörden diverser Länder (LKA) und Verbraucherzentralen warnen derzeit vor unverlangt und unbestellt eingehenden, betrügerischen Anrufen durch Support-Mitarbeiter, die sich als vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter ausgeben.

Die manchmal deutsch- manchmal  englischsprachigen Anrufer gaukeln einen ernstzunehmenden Support-Fall vor. Mit Hinweis auf einen vermeintlichen ernsthaften Befall des IT-Netzwerks (in einigen Fällen soll gar ein Versagen des Betriebssystems des unmittelbar bevorstehen) mit Schadsoftware wird "Hilfe" gleich auch angeboten: Gegen eine Support-Gebühr (zwischen 80 und 200 Euro) soll die Gefahr abzuwenden sein - außerdem "winkt" eine - selbstverständlich nicht existente - lebenslange Garantie. "Einfach Programm von einer Internetseite heruntladen, installieren - und schon sei das Problem beseitigt!"

Tatsächlich handelt es sich jedoch bei dieser "Problemlösungs-Software um das exakte Gegenteil: Mittels dieser Programme sind die  Betrüger in der Lage, Manipulationen an Rechnern vorzunehmen sowie schützenswerte Internas wie Kunden, Bank- und Kreditkartendaten auszuspähen oder gar das gesamte System zu sperren.

„Jeder muss misstrauisch sein, wenn er ohne erkennbaren Anlass von einem angeblichen Microsoft-Support-Mitarbeiter angerufen wird“, erklärt der Leiter des Cybercrime-Kompetenzzentrums Markus Röhrl (LKA NRW). Er warnt ausdrücklich davor, sensible Daten am Telefon preiszugeben oder dubiose Internetseiten zur Installation unbekannter Programme aufzusuchen.*

Der Rat von INFOPLUS:

  • Bei derartigen Anrufen gibt es nur eine vernünftige Reaktion: Kommentarlos Auflegen!

  • Sollten Sie unsicher sein, ob Ihr System in irgendeiner Art und Weise unsicher ist, oder sollte ein Mitarbeiter auf einen solchen Angriff bereits hereingefallen sein: Sprechen Sie uns über die Ihnen bekannten, vertrauenswürdigen Telefonnummern an und beachten unsere "IT-Rettungskette"!

 * Quelle des Zitats: Pressebericht ZD Net

 


28.01.2015

INFOPLUS ist SelectLine-Silber-Partner!


Für Unternehmen, die sich für eine Optimierung in Sachen kaufmännische Software  interessieren, Ist es eh schon schwer, sich im Dschungel der Anbieter (die natürlich alle behaupten, die Besten zu sein...) zurechtzufinden. Ist man einmal - vielleicht per Suchmaschine - auf der Webseite unseres langjährigen Lösungspartners SelectLine gelandet, beginnt der nächste Schritt des "Suchspiels": Welcher Partner ist nun der Richtige für Ihren individuellen Bedarf?

SelectLine bietet diesen Suchenden einen Partner-Finder an, der nun mit einer neuen Klassifizierung noch mehr Orientierung bietet, die sich noch besser danach richtet, wieviel Projekterfahrung (...sowohl Anzahl als auch Qualität) und Kompetenz (regelmäßige Schulungsteilnahme) der Partner jeweils nachweisen kann: Bisher gab es "nur" Partner, Gold-Partner und Kompetenz-Siegel für die Vertiefungsgebiete Warenwirtschaft, Rechnungswesen und Produktion. Das war ein recht grobes Raster. Denn INFOPLUS ist bei seinen Kunden dafür bekannt, dass sie zwar nicht jedes Jahr viele neue Projekte startet, jedoch die Stammkunden in einer Tiefe, Qualität und Güte betreut, dass sie sich schwerlich den begehrten Gold-Partner-Status hätten erarbeiten können, weil dort eben eine gewisse Anzahl neuer Projekte gefordert wird.

sl silber 2015

Durch die Neueinführung des "Silber-Partners" ist diesem Profil nun Rechnung getragen worden: An diesem Zeichen erkennen Sie einen SelectLine-Partner, der oft schon über viele Jahre hinweg zwar nicht ständig neue, aber immer sehr anspruchsvolle und komplexe Aufgabenstellungen vorbildlich gemeistert hat. Seit 2015 darf INFOPLUS sich nun mit diesem Siegel schmücken!

sl warenwirtschaft 2015 sl rechnungswesen 2015 sl produktion 2015

 

Für INFOPLUS selbstverständlich wurden auch die Kompetenz-Kriterien für die Bereiche Warenwirtschaft, Rechnungswesen und Produktion erneut erfüllt, so dass Kunden wie Interessenten sich sicher sein können, in INFOPLUS einen Partner gefunden zu haben, der sich mit viel Praxiserfahrung und Schulung, die alle Mitarbeiter immer auf dem aktuellen Stand der Technik wie des Wissens hält.

Wir bedanken uns bei unseren Kunden für das erwiesene Vertrauen und die hervorragende Zusammenarbeit im Projekt, ohne die diese Form des Kompetenzbeweises nicht hätte erbracht werden können - und laden unsere Interessente ein, sich ganz praktisch von unserem persönlichen Stil und unserer strukturierten, professionellen Arbeitsweise zu überzeugen!

Wir empfehlen: Am Besten: Testen!

 


10.08.2014

Adieu Small Business Server - Welcome Kerio & Windows Foundation Server

sbs vorher nachherÜber eine sehr lange Zeit waren die vielen Versionen des Windows Small Business Server die Lösung, wenn kleine und mittelständische Unternehmen ein kompaktes Server-Betriebssystem mit allerhand Groupware (zu deutsch: Funktionen wie Kalender, eMail, im Netzwerk, etc.) suchten - und leider auch  immer wieder ein Grund, dass sich bei Nutzern wie bei Administratoren der Grauanteil ihrer Haare kontinuierlich schneller zeigte, als der eigentliche Naturhaarfarbton!

Denn der Small Business Server war wohl recht umfassend aufgestellt, aber eigentlich von der Struktur und der Softwarearchitektur her für viel größere Unternehmen angedacht - und dementsprechend kompliziert zu "bändigen" - selbst von ausgewiesenen und geprüften MCSE!

Nun stehen mit dem Windows Foundation Server und Kerio leistungsfähige Nachfolger zur Verfügung, die den gesamten Nutzen des Vorgängers beinhalten, jedoch wesentlich komfortabler zu verwalten und zu nutzen sind. Aber: Bei vielen Unternehmen gilt immer noch das Prinzip: "Never change a running system!" - und wenn es mit noch so viel Bauchweh und Aufwand am "rennen" zu halten ist: Man hat es halt (bezahlt). und so behält man es auch. Informieren Sie sich auf den Informationsseiten hier über die Vorzüge des Windows Foundation Server und von Kerio, der schlanken, leistungsfähigen Allroundlösung - perfekt zugeschnitten auf Unternehmen mit einer Anwenderzahl bis ca. 15 - unserer Hauptzielgruppe!

Oder sprechen Sie uns gleich direkt an (Kontakt)!

 


27.07.2014

"Gudrun Obermeyer feiert 10jähriges Betriebsjubiläum"

In Zeiten "reger Mitarbeiterfluktuation" wie man die geringe Verweildauer vielerorts verschleiernd bezeichnet fallen langjährige Betriebzugehörigkeiten schon auf - bei INFOPLUS ist eine langjährige Zusammenarbeit eher die Regel: In diesem Monat können wir ein besonderes Jubiläum feiern: Gudrun Obermeyer ist nun seit 10 Jahren bei INFOPLUS "an Bord!" Zum 10jährigen gratuliert Evgeni Scheuermann - im Interview mit Michael P. Klotz (MPK) schildert Gudrin Obermeyer (G. O.) ihre Erfahrungen aus vielen Jahren praktischer Arbeit "zwischen positiv-IT-Verrückten und deren Kunden"...

105 bearbeitet(MPK): "Zunächst auch von mir: Herzliche Glückwünsche zum 10jährigen!"

(G. O.): "Herzlichen Dank!"

(MPK): "10 Jahre sind eine lange Zeit - wissen Sie noch, wie das seinerzeit angefangen hat?"

(G. O.): "Na klar! Ich verlor im Januar 2004 meine Arbeitsstelle, weil mein Arbeitgeber aus der Textilbranche einem damaligen Branchentrend folgend seinen deutschen Standort auflöste - man versprach sich davon enorme Kostensenkungen, heute wissen wir, zu welchen Entwicklungen das geführt hat. Und Mut müsste doch eigentlich machen, dass es auch heute noch - oder wieder - in Deutschland produzierende, erfolgreiche Textilunternehmen gibt - nun, sei´s drum. Bei der INFOPLUS fiel damals ein Mitarbeiter wegen seiner Verpflichtung zum Zivildienst  aus, so stieg ich nach 3 Monaten verdienter Auszeit zunächst als 400 €-Kraft zur Aushilfe ein. Dies war auch als Test gedacht: Nicht immer geht das gut, wenn man im Betrieb des Ehemanns mitarbeitet. Wenn da nicht von vorneherein die Verhältnisse glasklar geklärt sind, gibt das schnell Probleme: Entweder im privaten Bereich oder eben, weil man nicht als Kollegin, sondern als "die Frau vom Chef" behandelt wird. Wir haben gleich von Anfang an klar gemacht: Ich bin eine "normale Kollegin" - mein Mann einer der Chefs, und das hat sich so bewährt - wie man sieht, schon viele Jahre...!"

(MPK): "Was waren Ihre Aufgaben zu Beginn Ihrer Tätigkeit, und wie hat sich das im Laufe der Jahre entwickelt?"

(G. O.): "Nun am Anfang ging es darum, das Telefon zu bewachen und Schreibarbeiten zu erledigen - zu deutsch: Der "Männerwirtschaft" den Rücken freizuhalten und ein bisschen für Ordnung und Struktur zu sorgen. Nach und nach kamen immer mehr Aufgaben und Kompetenzen hinzu: Bestellungen, die Reklamationsabwicklung mit Lieferanten, den Wareneingang und die Buchhaltung und schließlich auch das Angebotswesen hinzu. Bei der Vergrößerung des Umfangs meiner Kompetenzen hat ein Internet-Kurs der AKCENT-Initiative (IT für Einsteiger, WORD/EXCEL & Co.) sehr geholfen."

(MPK): "Frau Obermeyer, ich habe Sie vor einigen Jahren zunächst als die sympathische Stimme von INFOPLUS am Telefon und als diejenige Mitarbeiterin kennen- und schätzengelernt, die den Überblick hat, die sich um alles im Hintergrund kümmert, und vor allem die unverzichtbare Kraft, die für dieses unvergleichlich gute  Betriebsklima - dieses "Da fühlt man sich gut aufgehoben" maßheblich mitverantwortlich ist - das haben mir auch Kunden bestätigt."

(G. O.): "Danke für Blumen - diesmal in Form eines netten Komplimentes! Aber letztlich zeigen diese Rückmeldungen, dass unser Anspruch mit einer eher familiären Stimmung als Grundlage IT-Topleistungen zu ermöglichen in der Praxis aufgeht - also auch ein schönes Kompliment unserer Kunden, für das ich gerne "Danke" sage!"

(MPK): "Frau Obermeyer, ich - und ich glaube auch Ihre Mitarbeiter, Ihre Chefs und nicht zuletzt Ihre Kunden werden sich darüber freuen, wenn wir noch weitere "runde" Jubiläen mit Ihnen feiern können!"

(G. O.): "Darauf freue mich ebenfalls! Auch wenn es eigentlich immer um ähnliche Arbeiten geht, sind es doch die Kontakte zu unseren durchweg sehr sympathischen Kunden und unseren Kollegen das, was mich erfüllt und mir Freude macht - jeden Tag auf´s Neue!"

 


25.07.2014

RMA – Rücksendeverwaltung mit SelectLine Warenwirtschaft


Unter dieser Schlagzeile informiert die SelectLine Software GmbH (Autor Tobias Ambrosch) über eine interessante Neuerung:

Die Abkürzung RMA steht für Return Merchandise Authorization oder auch Return Material Authorization. Gemeint ist damit eine vom Lieferanten vergebene Kennnummer für die Warenrücksendung, die sog. Rücksendenummer. Diese Kennnummer ist notwendig, damit der Händler bzw. Lieferant die Rücksendung zuordnen kann.

sl sc rma

Der Prozess der Rücksendeverwaltung dient einer strukturierten Rückführung der Ware. Hierdurch wird zumeist eine schnellere und weniger fehleranfällige Zuordnung und Verarbeitung der Retoure erreicht und dient somit beiden Parteien.

Mit dem ab Version 13.2. verfügbaren RMA-Modul können Rücksendungen in der SelectLine Warenwirtschaft übersichtlich und nachvollziehbar verwaltet werden.

Den gesamten Beitrag finden Sie im SelectLine-Blog: http://blog.selectline.de/ruecksendeverwaltung-rma-mit-der-selectline-warenwirtschaft/

 


02.05.2014

Aktuelle Sicherheitswarnung: Sicherheitslücke im Internet Explorer


Das BSI warnt: Eine aktuelle Sicherheitslücke in Microsofts Internet Explorer ermöglicht den Angriff von Rechnern, wenn eine entsprechend präparierte Internetseite besucht wird! Daher wird von der Nutzung abgeraten und die Verwendung alternativer Browser (selbstverständlich auch mit aktuellen Updates und Patches versehen...) dringend empfohlen.

Alle Internet Explorer ab Version 6 sind betroffen, die Gefährdung wird als hoch eingestuft. Abhilfe soll ein Update bringen, das - so angekündigt: "bald" - auch den vielen "Noch"-XP-Nutzern zur Verfügung steht, und im Laufe eines ggf. so konfigurierten automatischen Updates eingespielt wird.

(Quelle: BSI, Alle Angaben ohne Gewähr! Bitte kontaktieren Sie Ihren Systembetreuer bei INFOPLUS!)

 


10.04.2014

Millionen OpenSSL-Nutzer gefährdet


"Sicherheitsprobleme betreffen doch nur Nutzer, die sich nur stiefmütterlich um ihre Sicherheit kümmern!" - so lautet eine weit verbreitete Legende. Dass es auch so prominente Namen wie die HypoVereinsbank, Yahoo, Flickr, Kaspersky, AfterBuy, web.de, Dropbox & Co.  treffen kann, berichtet heise.de.

Der sogenannte "Heartbleed" regt dazu an, den Umgang mit Passwörtern einmal wieder einer kritischen Prüfung zu unterziehen. Über die Seite https://sslcheck.globalsign.com/de/sslcheck?host=facebook.com kann überprüft werden, ob der eigene Partner, die Bank oder der Webhoster auch betroffen ist (Beispiel: Facebook).

 


03.01.2014

Webseiten in definiertem Browser öffnen


Manche Webseiten verhalten sich "störrisch", will man sie in bestimmten Browsern öffnen. Das kann an veralteten Standards der Webseite genau so wie an "infidivuellen Eigenarten" der Browser liegen. Und dann kann es äußerst nervig sein, dass sich ausgerechnet diese Webseiten (das kann auch der Zugriff auf den Router sein) im "falschen" Brwoser öffnen, nur weil dieser als Standard angelegt ist.

Abhilfe schafft eine erweiterte Verknüpfung, wie man sie beispielsweise gern auf dem Desktop oder in einem Unterordner vornimmt. Hier bieten Webbrowser die Möglichkeit, eine solche URL direkt beim Aufruf zu übergeben. In der Verknüpfung wird das Programm, beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Internet Explorer angegeben, gefolgt von der gewünschten URL.

Das sieht dann z. B. so aus:

Google Chrome

"C:\Program Files (x86)\Google\Chrome\Application\chrome.exe" www.infoplus-edv.de


Mozilla Firefox

"C:\Program Files (x86)\Mozilla Firefox\firefox.exe" www.infoplus-edv.de


Internet Explorer

"C:\Program Files\Internet Explorer\iexplore.exe" www.infoplus-edv.de

(Ohne Gewähr: Browser und Betriebssysteme werden laufend aktualisiert!)

 


21.10.2013

SL.mobile 4.1 – noch mehr neue Funktionen für die mobile Warenwirtschaft


Die SelectLine informiert in der heutigen Ausgabe ihres Blog über die neue Version der SL-Mobile.

sl sc mobile1.1Anfang Oktober erfolgte zusammen mit der SelectLine Warenwirtschaft 13.0 die Auslieferung von SL.mobile 4.1. Die wichtigsten Neuerungen sind in diesem Beitrag kompakt zusammengefasst. Hier einige Auszüge:

Belegübergabe: Mit der Version 4.1 können Sie in SL.mobile Belege aus der Warenwirtschaft einfach und unkompliziert an einen Nachfolgebeleg übergeben und dabei zusätzlich weitere Artikel einfügen oder deren Menge ändern. Der neue Beleg wird dann in der Transferschnittstelle gespeichert – jedoch als Übergabebeleg und nicht als neuer Beleg.

Artikelbezeichnung bei der Belegerfassung ändern: Bei der Belegerfassung können Artikelbezeichnung und Zusatz geändert bzw. ergänzt werden. Dadurch haben Sie jetzt die Möglichkeit, in der SelectLine Warenwirtschaft einen Dummy-Artikel als Vorlage zu erstellen, diesen bei der Belegerfassung in SL.mobile auszuwählen und die Artikelbezeichnung individuell anzupassen.

Übersichtliche Anzeige von Artikelgruppen: In der Artikeltabelle können Sie ab sofort zusätzlich nach Artikelgruppen filtern. Damit können Sie die Artikelauswahl weiter einschränken, um z. B. bei der Anzeige von vielen Artikeln für mehr Übersichtlichkeit zu sorgen.

Den Link zum kompletten Artikel gibt´s HIER!

 


12.07.2013

Datensicherung - auch ein Thema für Telefonanlagen

Das Datensicherung für IT-Systeme ein wichtiges Thema ist, sollte wohl jedem Nutzer klar sein (spätestens beim ersten GAU kommt das Erwachen und dann vielleicht auch die Einsicht in die Erkenntnis dieser notwendigen Investition). An Telefonanlagen denkt jedoch kaum jemand. Wer jedoch schon einmal erlebt hat, wie zeitraubend eine Neuprogrammierung nach einem Crash sein kann (währenddessen dürfen Ihrer MitarbeiterInnen an der Telefonzentrale Kunden, Lieferanten, Interessenten und andere wichtige Geschäftspartner "vertrösten", oder Sie zahlen hohe Extrakosten durch "Umleitungen" über Mobiltelefone...), der kümmert sich auch um dieses Thema.

Deshalb unsere Empfehlung: Sorgen Sie beizeiten für eine Sicherung der Konfiguration Ihrer Telefonanlage! Dieser Tipp gilt nicht nur für Mittelständler oder Großunternehmen: Auch die Neukonfiguration der TK-Anlage einer Arztpraxis kann schon mal was dauern... - vor allem dann, wenn entsprechende Dokumentationen fehlen.

 


16.03.2013

Mobilität von Daten

mobilitaet kl

ist eines der aktuellen Schlagworte! Genau so bequem, wie wir mittlerweile unterwegs etwa Bahntickets lösen, uns über das Kinoprogramm informieren, die günstigste Tankstelle ermitteln oder mal eben schauen können, wie unsere Aktien so stehen, nehmen immer mehr Unternehmer auch die Möglichkeiten wahr, die sich für das eigene Geschäft ergeben.

Wenn es nur eine Lösung gibt, fällt die Wahl leicht: Entweder - oder! Mit mehreren Möglichkeiten - und derer gibt es hier mittlerweile doch etliche - entsteht die "Qual der Aus-Wahl" - und da genau sehen wir unsere Stärke: Wirklich ehrliche, herstellerunabhängige Beratung und Hilfe bei der Auswahl - ausschließlich nach Ihren Kriterien.

Was am Anfang noch nach Spieltrieb roch oder als überflüssiges Gimmick (zumal es seinerzeit noch an annehmbaren Datenübertragungsraten und kostensparenden Mobiltarifen mangelte) hat sich schnell zu einer erstzunehmenden Option mit knallhart kalkulierbarem Nutzen entwickelt. Zum Beispiel:

  • da reduziert ein produzierendes Unternehmen Kosten im Gegenwert einer kompletten Schicht nach der Einführung einer Mobilitätslösung, die Dispositionsvorgänge flexibel statt wie bisher recht kompliziert löst;
  • seit der Aussendienst eines Handelsunternehmens mobil jederzeit per Smartphone, iPad oder Notebook auf die Kundendaten zugreifen kann, haben sich Termine verkürzt, sind sie schneller in der Lage, aktuelle Aussagen über Lieferstatus, oder andere Details zu machen und sparen sich jede Menge Zeit und überflüssigen Papierkrieg;
  • ob im Meeting oder sonstwo - seitdem die Mitarbeiter einer Grossdruckerei mobil angebunden sind, haben sie überall Zugriff auf alle Daten (soweit rechtemässig freigeschaltet) - ganz ohne PC und Notebookschleppen!

Nun wäre es schön, wenn man nur einfach eine Anwendung nehmen müsste, installieren und fertig! Leider ist das nicht ganz so einfach, denn dazu sind die individuellen Bedingungen und Anforderungen zu unterschiedlich. Ob man das nun als Hindernis oder eher als Wahlmöglichkeit sieht - wir sehen das eher als Chance an: Zentral geht es um zwei Anwendungen, bei denen Mobilität Vorteile bringt:

  • Kaufmännische Software
  • CRM (Kundenbeziehungsmanagement, Terminkalender, Kontaktverwaltung, etc.)

Für den Bereich kaufmännische Software empfehlen wir die SelectLine-Programmpalette. Manches Unternehmen nutzt für den Bereich CRM nun die SelectLine-eigene Lösung, andere bevorzugen die Leistungsbandbreite von AMTANGEE, bei wiederum anderen helfen wir bei der Installation und integrierten Anwendung von COBRA-CRM. Getreu unserer Philosophie gibt es per se keine "gute" oder "schlechte" Software, es gibt (oberhalb gewisser Grundkriterien selbstverständlich...) nur passende Software. Und so gibt es auch nicht die Mobilitätslösung sondern nur die für Sie passende.

Sprechen wir darüber...

 


15.03.2013

"Inhalt geht vor Form"

sc infoplus web alt

Das war bisher unser Motto, wenn es um unseren Auftritt im Internet ging. Wenn wir jetzt einmal eine Menge Zeit (und Geld) in die Grundrenovierung investiert haben, bedeutet das nicht etwa, dass das jetzt umgekehrt ist. Vielmehr haben wir uns bisher mehr auf die Arbeit für und bei unseren Kunden konzentriert, und uns dann doch einmal die Zeit genommen, die neuen Möglichkeiten besser zu nutzen.

sc internetweite neu

Jetzt finden Sie hier:

  • Eine persönlichere Darstellung unseres Teams und unserer bisherigen Historie;
  • Zu allen unseren Lösungen ausführlichere Darstellungen (teilweise mit informativen Videos);
  • Eine Auswahl an Kundenstimmen und Anwenderberichten;
  • Und einen wesentlich komfortableren Kundenbereich für Updates, Hilfen & Co.!
Sie sind herzlich eingeladen: Stöbern Sie auf unseren Seiten und sprechen Sie uns gern bei Interesse, Fragen und Wünschen an!

Newsletter Bestellen

Wir mögen SPAM genau so wenig wie Sie und verwenden Ihre Registrierung ausschließlich für Infos/Newsletterversand!

Kundenstimmen

PINTER Mess- und Regeltechnik GmbH (Ingo Pinter, Geschäftsführer): "Meine anfängliche Skepsis angesichts solcher Aussagen wie “Kein Problem, das machen wir Ihnen so!“ hat sich schnell zu einem Staunen gewandelt: Wir haben letztlich genau das bekommen, was wir wollten – und “ein ganzes bisschen“ mehr...     weiterlesen

PINTER Mess- und Regeltechnik GmbH

Bingenheimer Saatgut AG (Petra Boie, Vorstand): "Also Ihr Einsatz, wenn es darum geht, sich wirklich darum zu bemühen, zu verstehen, worum es hier bei uns speziell genau eigentlich geht, der ist schon bewundernswert! Für uns hat sich das dergestalt ausgewirkt, dass wir nun wirklich eine passgenaue K...     weiterlesen

Bingenheimer Saatgut AG