Kundenbereich

Seite durchsuchen

Verbergen

+49 (0) 6061 - 9448-0

Über uns / 20 Jahre INFOPLUS

20 Jahre INFOPLUS


Als EDV-Systemhaus gelten wir mit diesem Jubiläum bereits zu den "Branchen-Methusalems" - in fast einem Vierteljahrhundert Geschichte haben wir Vieles kommen und gehen gesehen:

Erinnern Sie sich noch: Wie war das so vor 20 Jahren: Computer, das waren diese sündhaft seltenen, teuren "Apparate",
  • mit Monitoren, klein wie man es heute nicht einmal mehr im Gästezimmer für zumutbar hält,

  • mir bernsteinfarbener oder später grüner Schrift,

  • sie standen zuerst im Chefzimmer (Berühren streng verboten!), später dann jedoch schnell bei irgendeinem "Spezialisten" der sich in "Programmierung" auskannte...

  • Software: Funktionen, die Sie heutzutage vollkommen selbstverständlich nutzen wie automatischer Bestellvorschlag und mal eben Artikelsuche über 58.000 Artikel - Fehlanzeige!

  • Erinnern Sie sich noch an die "NLQ-Taste an Ihrem Nadel-Drucker? Gemeint war damit eine "Near letter quality" - und das sägende Geräusch (wenn man nicht gerade in eine Schallschluckhaube investierte...), haben Sie das noch im Ohr?

  • Und "Mobility-Lösungen?" Wenn Sie seinerzeit eine einigermaßen brauchbare Datenverbindung haben wollten, dann galt es, mit Hilfe sündhaft  teurer ISDN-Controller möglichst viele Kanäle zu bündeln, und zu hoffen, dass beim dritten Versuch die Daten dann dort ankamen, wo sie ankommen sollten - Echtzeitübertragen, "Streaming-Video" - das galt als Science Fiction!
Okay, immerhin gab es damals noch nicht dieses Maß an Sicherheitsproblemen, man kam weitgehend noch ohne Firewall, Antispam und Antiviruslösung aus, weil auch die Entwickler dieser "Anwendungen" mit der gleichen Technik unterwegs waren, und es einfach für viele "Übeltäter" lohnte, per unseriösem IT-Einsatz an Werte (Daten, Patente, etc.) zu kommen, solche zu zerstören oder mit SPAM zu nerven...

 

Die INFOPLUS-Timeline

timeline
    1992         1994         1996        1998        2000        2002        2004        2006        2008        2010         2012
                1993       1995         1997       1999         2001        2003        2005        2007        2009         2011

Vor INFOPLUS: Der Startschuss geschah mit etwa 12: Der erste ZX Spectrum ist die erste Begegnung mit der IT-Welt. Vom Konfirmationsgeld gab es dann den COMMODOORE VC 20, erste Erfolge bestanden darin, dass Spiele zum Laufen gebracht werden konnten, später BASIC im Selbststudium. Als Abiturient, später als Student jobbt der Gründer Oliver Obermeyer schon in einem Computerladen - schließlich muss man ja irgendwie Jugend und das Studium finanzieren, warum also nicht gleich in der Branche, in der man eh demnächst arbeiten möchte...
 
1992: Neben dem Studium der Informatik wurde die Firma gegründet, die ersten kleinen (und dennoch äußerst nützlichen) Schnittstellenprogrammierungen und Anwendungen in CLIPPER entstehen (z. B. eine Abrechnungssoftware für Kommunen, die wegen ihrer schlanken Machart und einfachen, zuverlässigen Programmierung noch jahrelang eingesetzt wird), denn so schön theoretisches Wissen auch ist: So richtig Freude macht IT erst dann, wenn man sieht, dass sie funktioniert. Der Jugendfreund Evgeni Scheuermann stößt zum Projekt INFOPLUS hinzu...
Nach oben
 
1994: Die Umstellung der Postleitzahlen von einem vierstelligen auf ein fünfstelliges Format bedeutet viel Arbeit für die Programmierer, die bisher eingesetzte Faktura auf DOS-Basis wird durch eine WINDOWS-Lösung abgelöst......
Nach oben   
 
1995: Ein Riesenschub: Mit WINDOWS 95 kommt die erste, echte "nicht-mehr-DOS-Version" als Betriebssystem auf den Markt, Vernetzung wird jetzt viel einfacher als vorher mit "WINDOWS 3.11 for Workgroups"...
Nach oben   
 
1996: Das Studium ist erfolgreich abgeschlossen, der dritte Partner Alexander Hintz verstärkt das Kernteam zu einem Trio, Einzug in den noch heute bestehenden Standort (Fachwerkhaus von 1770), aus einem ursprünglichen Nebenerwerb wird ein ernst zu nehmendes Unternehmen...
Nach oben
 
1997: Mit dem ersten Auszubildenden erleben wir gleichzeitig den Umbruch zu neuen Ausbildungsberufen in der IT (IT-Systemelektroniker, Fachkaufmann für Bürokommunikation, usw.), im Laufe der nächsten Jahre werden wir auf 5 gut ausgebildete Auszubildende stolz sein können...
Nach oben   
 
1998: Wir lernen die SelectLine kennen und schätzen (Wir erkennen, dass es keinen Sinn macht, die 70.000 Warenwirtschaft selbst zu programmieren, die bessere Lösung liegt in der "Veredelung" und kundenindividuellen Anpassung bewährter Standardlösungen), der Telekommunikationsmarkt wird liberalisiert, die Hoffnungen vieler Kunden, durch mehr Auswahl nun auch besseren Service zu bekommen, werden schnell enttäuscht: Nun ist es halt noch komplizierter, auch in Sachen TK den richtigen Anbieter zu finden, aber immerhin: Man hat mehr Auswahl...
Nach oben
 
1999: Oliver Obermeyer wird Mitglied im IHK Prüfungsausschuss und deren Vorsitzender für 5 Jahre, der EURO wird eingeführt und alles zittert vor dem herannahenden Jahr-2000-Problem...
Nach oben
 
2000: Das Jahr-2000-Problem entpuppt sich für die meisten dann doch nicht als derart problematisch: In Deutschland und weltweit geht nicht das Licht aus! Bis auf ein paar kleine, schnell lösbare Problemchen, die schnell gelöst sind, geht das Leben doch weiter... - wobei sich das wirkliche Jahr-2000-Problem erst Ende Februar zeigt (Das Schaltjahr und der "lange Februar" ...)
Nach oben
 
2002: Der neue Markt bricht mehr und mehr zusammen: Ja, wir haben gelegentlich neidisch auf ein paar Mitbewerber geschaut, die sich aus einer ähnlichen Betriebsgröße binnen Jahren verzigfacht haben - und jetzt ebenso schnell wieder zusammenbrechen - wir bleiben stabil, weil wir nicht auf jeden Hype aufgesprungen sind...
Nach oben
 
2003: Ein heißes Jahr - nicht nur wegen der Außentemperaturen (Heißester Sommer seit der Einführung einer Temperaturstatistik)! Oliver Obermeyer wird in den AKCENT-Beirat berufen (AKCENT = Fachhandelskooperation mit den Zielen, die Gemeinschaft unter IT-Betrieben zu stärken, Kompetenzen zu ergänzen und durch gemeinsame Marketingaktionen und einen gebündelten Einkauf Vorteile für Kunden zu erreichen).
Nach oben
 
2004: Gudrun Obermeyer kommt in die Firma und bringt mehr Ordnung in die "Männerwirtschaft" - das wirkt sich nicht nur positiv auf die Ablage aus: Seitdem werden auch Anrufer (meistens) von dieser bekannt-freundlichen Stimme begrüßt, und sie können sicher sein, dass alle Angelegenheiten, kleinen Aufträge, Wünsche um Rückruf, etc. noch zuverlässiger erledigt und erfüllt werden...
Nach oben
 
2012: Auch im 20. Jahr ist die tägliche Arbeit immer noch spannend! Unser Antrieb: Die Bestätigung, wenn das, was wir machen, bei unseren Kunden ankommt. Unser Alltag: Orga-Abläufe umsetzen, immer wieder neue Herausforderungen in Handel, Produktion und Dienstleistung kennen lernen, wir sehen immer noch Abläufe, die wir vorher noch nicht gesehen habe, Geschäfte werden auch im Internetzeitalter zwischen Menschen gemacht und die beste Basis für eine gute Zusammenarbeit ist auch nach 20 Jahren immer noch das gegenseitige Vertrauen!
Nach oben


Was wir in dieser Timeline nicht erwähnt haben...

weil es selbstverständlich für uns ist, sind
  • viele, viele Fortbildungen, Tagungen und Schulungen, um noch besser betriebliche Abläufe zu verstehen und zu optimieren, Hardware und Software entsprechend neuer Entwicklungen (Virtualisierung, Lösungen in der Cloud, etc.) genau so achtsam einzusetzen, wie bisher, usw.
  • unser Engagement im Bereich Fachhandelspartnerverbände,
  • und vieles andere mehr...

Unser "Zwischenfazit" für die ersten 20 Jahre: Unsere Philosophie hat sich bewährt - das zeigt uns das Vertrauen vieler Kunden, die sich in großen Teilen schon mehr als 8 Jahre auf uns verlassen!
Das bedeutet für Sie: Entweder, Sie freuen sich als INFOPLUS-Kunde schon über diesen Service in Sachen IT, oder wir haben Sie nun ein wenig neugierig gemacht, weil Sie vielleicht jetzt nach diesem Überblick ein noch besseres Gefühl haben, wenn Sie auf der Suche nach einem vertrauenswürdigen Partner sind...

Wir haben uns fest vorgenommen, den bisherigen Erfolgsweg mit der gleichen, bewährten Philosophie fortzusetzen und freuen uns die weitere Zusammenarbeit mit unseren Kunden, auf viele weitere interessante Projekte, und - wenn Sie noch kein INFOPLUS-Kunde sind: Auf unser Kennenlernen!

Newsletter Bestellen

Wir mögen SPAM genau so wenig wie Sie und verwenden Ihre Registrierung ausschließlich für Infos/Newsletterversand!

Kundenstimmen

PINTER Mess- und Regeltechnik GmbH (Ingo Pinter, Geschäftsführer): "Meine anfängliche Skepsis angesichts solcher Aussagen wie “Kein Problem, das machen wir Ihnen so!“ hat sich schnell zu einem Staunen gewandelt: Wir haben letztlich genau das bekommen, was wir wollten – und “ein ganzes bisschen“ mehr...     weiterlesen

PINTER Mess- und Regeltechnik GmbH

Bingenheimer Saatgut AG (Petra Boie, Vorstand): "Also Ihr Einsatz, wenn es darum geht, sich wirklich darum zu bemühen, zu verstehen, worum es hier bei uns speziell genau eigentlich geht, der ist schon bewundernswert! Für uns hat sich das dergestalt ausgewirkt, dass wir nun wirklich eine passgenaue K...     weiterlesen

Bingenheimer Saatgut AG